Posts belonging to Category Windows



Windows 8.1 vergisst Ordnereinstellungen (Ansicht, Symbole, Positionen etc. gehen im Explorer verloren). Gilt auch für Vista, Windows 7 (64-bit)

Da ich das Problem hatte, dass mein Explorer verschiedenen Einstellungen und Ansichten verloren hat und das FixIt Tool von der Microsoft Webseite nicht funktioniert hat (Error 8000xxxx) und die Anleitungen nur für Windows Vista und 7 waren, habe ich hier diese Anleitung für Windows 8.1 gemacht.

Das Problem liegt daran, dass Windows standardmäßig nur bis zu 400 Ordner-Ansichten speichert. Deshalb erweitern wir auf 5000 ! Und da Windows ab dem 401 Standardmäßig einen alten verwirft kommt es zu diesem Problem. Da aber Windows dann selbst irgendwann sehr “verwirrt” ist kommt es auch dazu, dass manche wie gewohnt gespeichert bleiben und andere immer wieder verworfen werden ! Aus diesem Grund sollte man dann das ganze erstmal wieder “zurücksetzen”.

Diese Anleitung gilt für Windows Vista, Windows 7 und Windows 8/8.1 ! Ich habe meine Anmerkungen für Windows 8.1 Pro (64-bit) hinzugefügt, da Kleinigkeiten unklar waren bzw. bei mir einfach nicht vorhanden waren ! Bei Vista und 7 sind vielleicht alle Einträge vorhanden ?

VORSICHT !!! Änderungen an der Registry sollten immer nur vorgenommen werden wenn ein vollständiges Backup vorhanden ist ! KEINE Garantie auf meine Anleitung !!!

Führen Sie regedit aus:

löschen Sie die folgenden Registrierungsunterschlüssel: Also jeweils die Ordner Bags und BagMRU !

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\Shell\BagMRU
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\ShellNoRoam\Bags (gibt es in Windows 8.1 Pro nicht!)
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\ShellNoRoam\BagMRU (gibt es in Windows 8.1 Pro nicht!)
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\BagMRU
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags

Für x64-basierten Versionen von Windows Vista oder Windows 7 löschen Sie die folgenden Registrierungsunterschlüssel:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Wow6432Node\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags (gibt es in Windows 8.1 Pro nicht!)
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Wow6432Node\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\BagMRU (gibt es in Windows 8.1 Pro nicht!)

Ich habe also bei mir nur 4 und nicht 8 Ordner (Schlüssel) gelöscht !

Die folgenden 4 Schlüssel (Ordner) in der Registrierung neu zu erstellen:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\Shell\BagMRU
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\BagMRU
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags

Für X 64-basierten Versionen von Windows Vista oder Windows 7 neu erstellen Sie die folgenden Registrierungsunterschlüssel: Habe ich NICHT gemacht !

HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Wow6432Node\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\Bags (habe ich nicht erstellt, da sie vorher nicht in 8.1 Pro vorhanden waren)
HKEY_CURRENT_USER\Software\Classes\Wow6432Node\Local Settings\Software\Microsoft\Windows\Shell\BagMRU (habe ich nicht erstellt, da sie vorher nicht in 8.1 Pro vorhanden waren)

Jetzt in den 4 neuen Schlüsseln (Ordner) jeweils einen DWORD-Wert (32-bit) “BagMRU Size” mit Size 5000 erstellen (Basis Dezimal), so dass 4 dieser “BagMRU Size” vorhanden sind. Dann System neu starten und alle Ordnereinstellungen werden wieder wie gewohnt gespeichert !

Alle Angaben ohne Gewähr !

Windows 7 Installation hängt bei “Starting Windows” Bildschirm (Neuinstallation)

Problemfall war in diesem Fall ein neues Packard Bell EasyNote LV11-HC Notebook (Auslieferung mit Linux).

Nachdem von der Original Windows 7 DVD gebootet wurde kommt nach kurzer Zeit der Bildschirm mit “Starting Windows” der hängen blieb und sich auch nach minutemlangen warten nicht mehr veränderte. Normalerweise bleibt er vielleicht 30 Sekunden sichtbar !

Alle üblichen Tipps wie z.B.: DVD ist defekt, DVD-Laufwerk defekt, USB Geräte (Maus etc.) erstmal nicht anschließen, USB Ports (soweit möglich) im Bios deaktivieren, AHCI auf SATA oder IDE abändern und alles was einem da noch so eingefallen ist brachte keine Lösung !

Das magische Wort in diesem Fall war UEFI BIOS, was werkseitig als Standard eingestellt ist. Nach der Änderung auf Legacy BIOS, konnte ich Windows 7 Problemlos installieren ohne das sich der Setup aufgehängt hat.

Tipp: Bei der Installation von Windows 8 sollte man aber erstmal den UEFI BIOS Mode ausprobieren !

Das Notebook ist übrigens ganz ordentlich und gut ausgestattet:

Packard Bell EasyNote LV11-HC-33124G50Mnks
(NX.C1CEG.119) in schwarz

CPU: Intel Core i3-3120M, 2x 2.50GHz
RAM: 4GB
Festplatte: 500GB
optisches Laufwerk: DVD+/-RW DL
Grafik: Intel HD Graphics 4000 (IGP)
Display: 17.3″, 1600×900, glare
Anschlüsse: 1x USB 2.0, 2x USB 3.0, Gb LAN, HDMI, Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Card reader: 5in1 (SD/MMC/MS/MS Pro/xD), Webcam: 1.3 Megapixel
Betriebssystem: Linux (oder Windows 8), Akku: Li-Ionen, 6 Zellen, 4400mAh, 3.5h Laufzeit, Gewicht: 3.30kg, Nummernblock, Multi-Touch Trackpad, Herstellergarantie: 24 Monate.
Treiber für Windows 7+8 (64-bit) vorhanden !

Alle Angaben ohne Gewähr !

Windows 8 Pro mit Upgrade Key auf neue Festplatte, USB oder SSD installieren (Clean install), vorhandenes Windows nicht notwendig !

Guten Abend !

Wenn sie sich einen Upgrade key gekauft und das Installations Medium von Microsoft heruntergeladen haben, aber gerne auf eine neue Festplatte, USB oder SSD eine saubere Neuisntallation von Windows 8 Pro installieren möchten, ohne das vorher Windows XP, Vista oder Windows 7 installiert war, gehen sie wie folgt vor.
Es ist egal ob sie vorher einen 32- oder 64-bit System hatten. Der Windows 8 Key kann auf beiden genutzt werden und kennt keinen Unterschied !

Sie starten Windows von der DVD und fangen an zu installieren. Dann wählen Sie “Benutzerdefiniert: Nur Windows installieren…” aus.
Dann geben Sie ganz normal den von Microsoft erhaltenen Key ein.
Sollte es bei der Aktivierung ein Problem geben, gehen sie wie folgt vor:

Sie rufen regedit.exe auf.
Dann gehen sie zu:
HKEY_LOCAL_MACHINE/Software/Microsoft/Windows/CurrentVersion/Setup/OOBE

Dort ändern sie MediaBootInstall von 1 in 0 !
Dann die Eingabeaufforderung mit Adminrechten starten (Win+X drücken Eingabeaufforderung (Administrator) starten)
Dort geben sie folgendes ein: slmgr /rearm
Dann machen sie einen neustart und gehen ins Wartungscenter und aktivieren Win 8 (Key sollte schon eingetragen sein).
Dann ist alles in Ordnung !

Das hat bisher (in den letzten 3 Tagen seit erschienen von Windows 8) funktioniert. Sehr oft auch ohne das man überhaupt etwas machen musste.
Hoffe das hilft !

Alle Angaben ohne Gewähr !

Festplatte am SATA Controller (Logilink PC0005A mit VIA VT6421 Chip) sehr langsam (Windows 7 / WHS 2011)

Betriebssystem war Windows Home Server 2011 (Die Treiber der Karte sind für Vista/Windows 7 64-bit und WHS 2011 kompatibel !).
Board war ein ASUS E35M1-M. Als zusätzlicher SATA Controller wurde der Logilink PC0005A PCI getestet (Hat nur SATA1 mit 1.5 Gbit/s).
An diesem wurde dann eine Western Digital WD30EZRX SATA3 (3000 GB) Festplatte angeschlossen.

Die Festplatte wurde korrekt erkannt und man konnte auch normal darauf zugreifen. Allerdings war die Leserate sehr sehr niedrig.
Das Problem bemerkte man aber erst richtig wenn man z.B. Video Dateien angeschaut bzw. streaming gemacht hat. Dann fing die Wiedergabe an zu ruckeln.

Danach wurde eine WD20EARS SATA2 (2000 GB) angeschlossen und dann noch die SATA Anschlüsse am Controller getauscht. Die Treiber (siehe unten) wurden auch ausprobiert und der PCI Steckplatz am Board. Alles brachte keine Verbesserung. Auch das jumpern von PIN 5+6 an der Western Digital um diese auf SATA1 zu stellen brachte nicht die erhoffte Lösung.

Dann wurde noch eine Samsung HD204UI SATA2 (2000GB) angeschlossen und was soll man sagen, diese funktioniert einwandfrei. Leserate ist schneller und beim anschauen bzw. Streaming ruckelt nichts mehr !

Anscheinend sind die Western Digital Festplatten “etwas” unkompatibel an diesen alten Controllern. Soweit es möglich ist, sollte man immer aktuelle PCIe SATA Controller wie z.B. die ASRock SATA3 Card (Marvell Chipsatz und SATA3 mit 6.0 Gbit/s) nehmen. Aber irgendwie gibt es die nicht mehr. Die hat vor kurzem nur ca. 13.- gekostet und sehr gut funktioniert. Irgendwie kosten die günstigsten mittlerweile ab ca. 27.-, was ich etwas für übertrieben halte !
Keine Lösung für WD festplatten Besitzer aber wenigstens die Erkenntnis, dass es mit WD’s leider nicht richtig funktioniert !

Hier noch die Treiber Infos die nichts gebracht haben:
Beim Treiber vom 23.02.2010 wird folgendes im Geräte-Manager angezeigt:
6.0.7600.6230
VIA VT6421-RAID Controller

Beim Treiber vom 04.03.2011 wird folgendes im Geräte-Manager angezeigt:
6.0.7600.6250
VIA RAID Controller 3249

Alle Angaben ohne Gewähr !

Kopieren und Einfügen ( Copy and Paste – Strg+C und Strg+V ) funktioniert nicht mehr (Windows 7 Pro – 64-bit)

Es gibt immer mal wieder das Problem das Copy And Paste nicht mehr geht. Meistens wird das von anderen Programmen beeinflusst, die übernehmen dann die Steuerung. Skype und andere Programme sind dafür bekannt. Mit z.B. msconfig kann man da öfters den Bösewicht herausfinden, indem man Programme beim Windows start nicht starten lässt und herausfindet an welchem es lag.

In diesem Fall kam das Problem von ganz anderer Seite. Vom laufenden PC wurden mehrere Remote Desktop Verbindungen aufgebaut. Und auf einmal ging C & P nicht mehr. Es lag in diesem Fall an der Kombination der geöffneten RDP’s. Nicht an der Menge und auch nicht an einer speziellen. Nur die Kombination aus 2 verschiedenen geöffneten RDP Verbinungen brachte C & P zum “erliegen” ;-)

Also direkt erstmal alle RDP’s trennen wenn das Problem auftritt !

Alle Angaben ohne Gewähr !

Netzwerkfreigaben (Dollarzeichen) wie z.B. C$, D$, E$ für Media Player (Z.B. Egreat, Himedia, A.C. Ryan uvm.) unsichtbar machen !

Hallo !

Bei den meisten Media Playern wie z.B. Egreat, Himedia uvm. sieht man beim Zugriff auf das Netzwerk die Windows Freigaben (C$, D$ …), also die Laufwerksbuchstaben und ein Dollarzeichen. Das ganze liegt an der verwendeten Firmware des Media Players. Es gibt nur wenige Versionen bzw. Hersteller wie die von Mede8er wo man dieses “Problem” nicht hat. Da das ganze etwas nervt, hier eine Anleitung um diese unsichtbar zu machen !

Durch einen Eintrag in der Windows Registry kann man diese Windows Netzwerkfreigaben unsichtbar machen und sieht nur noch die von einem selbst freigegebenen Laufwerke oder Ordner !

WICHTIG ! Vor dem Eingriff in die Registry sollte immer ein Backup angefertigt werden !

Getestet mit WHS2011 und Windows 7 ! 32 oder 64-bit ist egal !
Die Registry lässt sich durch eingeben von regedit im Startmenü von Windows aufrufen.

Bei Windows 7:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanServer\Parameters
Dort ein (32bit) DWORD namens AutoShareWks anlegen und den Wert 0 eintragen.

Bei Server Systemen wie z.B. Windows Home Server 2011 (WHS2011) wird ein anderer Eintrag gebraucht !

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\services\LanmanServer\Parameters
Dort ein (32bit) DWORD namens AutoShareServer anlegen und den Wert 0 eintragen !

Damit dieser Eintrag aktiv wird, ist ein Neustart des Rechners nötig.

Alle Angaben ohne Gewähr !

Medion Akoya MD96370 Notebook auf Windows 7 (32-bit) aufrüsten – welche Treiber brauche ich ?

Um auf dem Medion Akoya MD96370 Notebook Windows 7 zu installieren und alle passenden Treiber zu haben ist nicht ganz so schwierig. Nachdem man Windows 7 installiert hat, fehlen noch einige Treiber im Geräte-Manager. Man führt dann Windows Update aus und installiert alles, auch die optionalen Updates, bis es auf dem neusten stand ist.

Dann fehlt im Geräte-Manager nur noch ein Treiber, der für die DVB-T ExpressCard. Den fehlenden Treiber bekommt man hier:

http://www.creatix.de/support/typ.php?tid=77&gid=6

Es ist der CTX967 (10596_whql.zip) – 2 MB – 2010-06-17 – Treiber für Windows7 und Vista (jew. 32 & 64bit) und WindowsXP (32bit)

Das steht übrigens im Geräte-Manager: PCI\VEN_1131&DEV_7160&SUBSYS_003416BE&REV_03

Dann, das sieht man nicht sofort, braucht man noch einen besseren Grafikkartentreiber für die Nvidia Nvidia 8400M GS, da Windows nur einen Standargrafikkartentreiber installiert hat.

Der ist etwas speziell, da man nicht den normalen von der Nvidia Seite nehmen kann. So lädt man sich von Medion den Treiber für Vista 32-bit herunter, der funktioniert einwandfrei !

http://www.medion.com/de/service/download/treiber.php

Dort nach MD96370 suchen und man findet den richtigen (vgawim2170vst.exe).

Installieren und neu starten, dann sollte alles laufen !

Alle Angaben ohne Gewähr !

Fujitsu Lifebook AH530 – eingebautes Mikrofon funktioniert nicht (Windows 7 – 64-bit)

Das eingebaute Mikrofon wird zwar angezeigt, aber als nicht installiert bzw. angeschlossen gekennzeichnet.
Problem fällt z.B. auf bei z.B. Skype, Sipgate, Ninjalite, MSN Messenger etc.

Das Problem ist:

Wenn man Windows 7 (64-bit) installiert hat und dann die Fujitsu CD mit den Treibern einlegt, wird das Programm DeskUpdate gestartet das die neuesten Treiber herunterladen und installieren soll. Das funktioniert soweit auch ganz gut, allerdings wird ein falscher Audiotreiber installiert (Microsoft HD Audio). Mit dem funktioniert zwar der Sound, aber das Mikrofon nicht !

Man geht dann auf die Fujitsu Homepage und lädt sich den richtigen Audiotreiber von Realtek (64-bit) herunter und installiert den einfach über den alten. Dann einen Neustart machen und das Mikrofon funktioniert !

de.fujitsu.com/support/downloads.html

Update: 22.08.2013:

http://support.ts.fujitsu.com/Index.asp?LNG=COM

Man muss unter mobile Devices suchen !

Man geht auf: Desktops und Notebooks – mobile devices – LIFEBOOK – LIFEBOOK A – AH530 – Drivers and Downloads

Alle Angaben ohne Gewähr !

Windows 7 – Laufwerk oder Ordner im Netzwerk freigeben ohne Beschränkungen und Passwörter

Um bei Windows 7 ein Laufwerk oder Ordner im Netzwerk komplett freigeben zu können müssen ein paar Schritte gemacht werden. Aber dann ist es auch für jeden und ohne Passwörter zugänglich.

Wir öffnen den Windows Explorer. Rechtsklick auf das Laufwerk und dann auf Eigenschaften – Freigabe – Erweiterte Freigaben.
Häkchen bei Diesen Ordner freigeben setzen und auf übernehmen klicken.
Dann auf Berechtigungen und ein Häkchen bei Vollzugriff Zulassen setzen.
Bei Gruppen- oder Benutzernamen: sollte Jeder stehen !

Steht da nicht Jeder, muss man unter SicherheitBearbeiten, den Benutzernamen Jeder hinzufügen.

Auf übernehmen klicken, dann auf OK. Das andere Fenster auch mit OK und beim letzten dann auf schließen.

Da es eine Passwortabfrage für Netzwerkfreigaben unter Windows 7 gibt, auch wenn das System gar nicht durch ein Passwort geschützt ist, muss da noch etwas geändert werden (Standardmäßig sind die Sicherheitseinstellungen von Windows 7 so gesetzt, dass für den Zugriff auf eine Netzwerkfreigabe jedes Mal eine Authentifizierung via Benutzername und Passwort notwendig ist).

Systemsteuerung – Netzwerk und Internet – Netzwerk- und Freigabecenter – Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern – Kennwortgeschütztes Freigeben

Dort dann Kennwortgeschütztes Freigeben ausschalten aktiviern.
Änderungen speichern und fertig !

Jetzt hat jeder vollen Zugriff (alle Lese- und Schreibrechte) auf das Laufwerk oder den Ordner.

Alle Angaben ohne Gewähr !

Windows 7 nachträglich von SATA (IDE) auf AHCI Treiber umstellen

Um Windows 7 nachträglich auf die Benutzung von AHCI Treibern umzustellen muss man wie folgt vorgehen:

(Ich habe es mit Windows 7 – 64-bit getestet, es soll auch auf der 32-bit Version sowie bei Vista 32- und 64-bit funktionieren)

WICHTIG: Durch einen Eingriff in die Registry kann das System beschädigt werden ! Es wird immer empfohlen vorher eine Sicherungskopie, Image oder Backup zu erstellen. Der Eingriff erfolgt auf eigene GEFAHR !

Man geht auf Start und gibt dann bei Programme/Dateien durchsuchen regedit ein und öffnet das Programm.

Dann sucht man diesen Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Msahci

Hier öffnet man den Eintrag START und setzt ihn auf 0 (bei mir stand vorher eine 3 drin). Dann schließt man das Fenster und fährt Windows 7 runter.

Beim nächsten Start des PC’s geht man ins BIOS und ändert unter den SATA Einstellungen von SATA (IDE) auf AHCI und startet Windows 7 neu.

Das war es !

Alle Angaben ohne Gewähr !